Halle

Die Dorfgemeinschaftshalle in Görau

Im Frühjahr 1995 setzten die 5 bäuerlichen Betriebe aus Görau den Wanderverein davon in Kenntnis, dass sie eine Gemeinschaft – Maschinenhalle bauen wollen, und ob der Wanderverein sich daran beteiligen möchte. Nach heftigen Diskussionen stimmten Vorstandschaft und Mitglieder dem Bauvorhaben zu.

Am 15. August 1995 wurde der Platz dafür ausgemessen. Es wird eine Halle mit den Abmaßen 17,5 x 36 m gebaut. Dies bedeutet, dass jeder Landwirtschaftliche Betrieb, sowie der Wanderverein ein sechstel erhält.

Dann ging es Schlag auf Schlag. Jeden Tag und oft bis spät in die Nacht hinein wurde gearbeitet. Als Bauleiter fungierte unsere Mitglieder Hans Franke und Manfred Gebhardt. Sie verstanden es immer wieder die Mitglieder für die arbeiten zu motivieren und sie geschickt einzusetzen. Selbst bei ungünstigem Wetter wurde an der Halle gearbeitet. Insgesamt wurden von 3300 Arbeitsstunden 1600 Stunden vom Wanderverein erbracht.

Das Richtfest wurde dann am 6. Dezember 1995 gefeiert. Glücklicher Weise blieben wir von größeren Unfällen während der Bauzeit verschont.

Am 19. April 1996 konnte endlich die Halle feierlich eingeweiht werden.In den Folgejahren richtet der Wanderverein ein Küche, ein Festbüro mit Angestelltentoilette, sowie eine Bar ein.